Oberwallstraße
 

Sie beginnt an der Straße Unter den Linden und endet am Hausvogteiplatz.

Die Namensgebung erfolgte 1733.
Die Straße verlief innerhalb des Stadtbefestigungwalls um Cölln, Neu Cölln am Wasser und den Friedrichswerder. Bis 1733 hieß sie Wallstraße. Durch die Bebauung des Hausvogteiplatzes geteilt, erhielt der nördlich oberhalb des Platzes gelegene Straßenabschnitt den Namen Oberwallstraße, der südliche den Namen Niederwallstraße. Der an den Spittelmarkt anschließende Teil heißt noch heute Wallstraße.

Ein früherer Name war
Wallstraße (17. Jh. – 1733).