Nikolaiviertel - Ephraim-Palais, Gesamtansicht (Mitte)
Kartenskizze Nikolaiviertel - Ephraim-Palais (Mitte)

 
Ephraim-Palais
–  Stiftung Stadtmuseum Berlin  –
 

Bezirk Mitte
Poststraße 16
10178 Berlin

Ein architektonisches Juwel des Rokokos steht heute am Rande des Nikolaiviertels, das Ephraim-Palais. Das Bürgerhaus war 1766 durch den Baumeister Friedrich Wilhelm Diterichs für Veitel Heine Ephraim, den Bankier, Hofjuwelier und Münzpächter König Friedrich II. prachtvoll umgebaut worden. Das Palais wurde 1935/36 aus verkehrstechnischen Gründen abgetragen, und erst 1985 – 1987 wurde es mit den originalen Bauteilen 12 m versetzt vom alten Standort wieder aufgebaut. Beim Haus mit der „schönsten" Eckfassade herrscht auch im Innern ein festlich-spielerischer Glanz der Architektur vor. Im Ephraim-Palais werden heute Wechselausstellungen aus den reichen Beständen des Stadtmuseums gezeigt

Verkehrsverbindung
U- und S-Bahnhof Alexanderplatz
Bus Mühlendammbrücke

Kontext aus »Berlinische Monatsschrift« Heft 2/1996 Poststraße 16/ Ecke Molkenmarkt
Kontext aus »Berlinische Monatsschrift« Heft 9/1999 Possierliche Tresorscheine