Victoriaplatz

Lichtenberg, Ortsteil Lichtenberg
Name ab 1873
Name bis 10.5.1951
Namen
(früher/später)
Tuchollaplatz (1951)
Namens-
erläuterung
Victoria (Alexandrine Victoria), Königin von Großbritannien und Irland, Kaiserin von Indien, * 24.5.1819 Kensington, 22.1.1901 Osborne.
Sie war das einzige Kind des Herzogs Eduard von Kent, des vierten Sohns von König Georg III., und einer Prinzessin von Sachsen-Coburg. 1837 folgte sie ihrem Onkel, Wilhelm IV., auf den Thron. Sie heiratete am 10.2.1840 ihren Cousin Prinz Albert von Sachsen-Coburg-Gotha. Der Ehe entstammten neun Kinder. Durch ihre Kinder und deren Ehen war sie mit fast allen europäischen Fürstenhöfen verwandt, der spätere deutsche Kaiser Wilhelm II. war ihr Enkel. Unter Einfluß ihres Prinzgemahls nahm sie eine insgesamt deutschfreundliche Position ein. Nach dem Tod von Albert zog sie sich aus der Öffentlichkeit zurück. 1876 ließ sie sich zur Kaiserin von Indien erheben. Nach ihr ist die Blütezeit des englischen Bürgertums (politische Machtentfaltung, wirtschaftlicher Aufschwung) in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als Viktorianisches Zeitalter bezeichnet worden.
  Die Schreibweise des Straßennamens lautete, so bei der Umbenennung 1951, auch Viktoriaplatz. Um 1900 bis um 1907/08 wurde auch der an der Viktoriastraße (heute Leopoldstraße) geplante Platz als Victoriaplatz bezeichnet.
aktueller Name Tuchollaplatz


© Edition Luisenstadt, 2008
www.berlingeschichte.de